Befreie das Licht IN dir


Da ist ein Licht in dir, was sich hinter deiner Angst verbirgt und dich dazu einlädt, deinen Platz einzunehmen.

Heute bin ich zutiefst dankbar dafür, dass mein Weg mit einem Schattenseminar begann, denn dort konnte ich einen Grundstein öffnen für das, was mich zum Licht hingetragen hat.


Schon seit ich denken kann, ist tiefes Vertrauen ins Leben in mir, und eine unerklärbare Weisheit, die erkennt, wie alles mit allem verbunden ist. Auch das Gefühl, dass die Geistige Welt direkt neben mir ist, kann ich keinem Erlebnis zuordnen, es lebt einfach in mir.


So eine „über mich“ Seite ist immer herausfordernd, da ich nicht unbedingt weiß, was DU von mir wissen möchtest. Name, Stammbaum? … ist das heute noch relevant? Oder sind es die Meilensteine meines Lebens, die dein Herz öffnen?


Ehrlich, ich weiß es nicht, und somit spüre ich, in die Geschichten in mir hinein. Was würde in dir Vertrauen öffnen, dich mir anzuvertrauen?


Ist es die tiefe Begegnung mit meiner Vergangenheit, die mich einst in einem Moment in einem Keltendorf berührte? Welten und Zeiten, die sich in den Moment ausdehnten und mir meinen Weg offenbarten.


Ist es das Gespür in mir, was mich hinter all die äußeren Fassaden blicken lässt und dein Licht offenbart? … das könnte genauso gut abschrecken 😉


Ist es die Liebe zur Natur, zu Mutter Erde, den Tieren, zu den Elementen und eine tiefe Verbundenheit mit allem um mich herum?


Oder sind es die Grenzen, die ich ab und an mutig im Außen setze, um Raum für mich zu haben?

Wir haben uns so an die Schatten gewöhnt, dass wir unser Licht beinahe vergessen hätten.


Doch wir erinnern uns. Unsere Seele erinnert uns.


Ich erinnere mich an das Licht in mir, und dieses Licht erinnert dich an dein Licht IN DIR.

Ich habe kein Buch geschrieben, aus dem ich zitieren kann, allerdings habe ich schon einige Versuche dazu unternommen.


DAS was mich zu Beginn meiner Reise tief berührte war der Satz …


Finde die Liebe Gottes in den Herzen der Menschen.


… und genau diesen Weg bin ich gegangen. Mal direkt, dann wieder mit Umweg, mal in die dunkelste Tiefe und dann wieder ins hellste Licht. Ich weiß noch, wie ich den Namen Sirut erhielt, da wollte ich mit den himmlischen Sphären kommunizieren und die Energie hat mich so tief mit Mutter Erde verbunden, dass sie erst gar nicht wollte.


Im Lauf der Zeit ist mir bewusst geworden, wie tief ich mit Mutter Erde verbunden bin, allein schon dadurch, dass ich es liebe barfuß zu laufen. Gute Erdung ist wichtig, grad wenn du energetisch arbeitest.


Ich werde oft gefragt, wie ich arbeite, wie ich wahrnehme, doch eine Antwort darauf habe ich noch nicht wirklich. Ich spüre Bilder, ist es, was ich bisher geantwortet habe. Sicher vertieft sich das weiterhin und ich gehe da weiter mit.


Das was mein Herz über alles liebt ist, dich auf deinem Weg zu begleiten. Dich im Loslassen und Ankommen zu unterstützen. Dir zu verdeutlichen, was Schatten in dir sind und wie du damit umgehen kannst. Großen Raum nimmt auch das innere Kind ein, der energetische Raum, in dem viele Verletzungen ihren Ursprung haben. Zeit ist eine Besonderheit, denn sie erscheint hier linear und ist doch in jedem Jetzt.

Vielleicht kannst du mich in den Worten schon gut spüren. Ich spreche, wie mir der Schnabel gewachsen ist, immer in tiefster Liebe und eben auch in den Worten, die mir deine Seele für dich mitgibt.


Wenn du noch weitere Fragen hast, oder mehr über meine Arbeit erfahren möchtest, kannst du mir für ein kostenloses Impulsgespräch einfach eine Mail schreiben.


Ich freue mich sehr auf dich und ich liebe das Licht IN DIR jetzt schon.

Ich glaube zutiefst daran, dass jeder Mensch etwas besonderes ist, und dass diese Einzigartigkeit unter all den Glaubensmustern und Prägungen schon immer da ist.